Vivantes

       
   

>> Ärzte >> Medical Board Nephrologie >> Diagnostik
 

Medical Board Nephrologie
Diagnostische und therapeutische Standards



 Diagnostik - Diagnostik Niereninsuffizienz

Autor: Prof. Dr. Wolfgang Pommer       letzte Aktualisierung: 18.07.03


I
nhaltsübersicht

1. Ziele
2. Wann ist Diagnostik indiziert?
3. Stufendiagnostik




1. Ziele

  • Bestimmung des Ausmaß der Nierenfunktionsstörung

  • Erfassung der Partialfunktionsstörungen (Azidose, Diurese, Phosphat-und Knochenstoffwechsel etc.)

  • Differenzierung „Akutes Nierenversagen“ vs. „Chronische Niereninsuffizienz“

  • Ermittlung der Ursache (Ätiologische Diagnose)







2. Wann ist Diagnostik indiziert?

  • Unklare Oligo-Anurie (Urinvolumen < 500 ml/die)

  • Progredienter Anstieg des Serum-Kreatinins

  • Serum-Kreatinin dauerhaft > 1.5 mg/dl






3. Stufendiagnostik

3.1 Stufe A  Basis-Diagnostik

  • Anamnese
    (Link: Anamnese bei Niereninsuffizienz)

  • Körperlicher Status

  • Blutdruck, Ödeme, kardio-pulmonal

  • Labor

    BB, Thrombozyten, Na, K, Calcium, GPT,
    Kreatinin, Harnstoff, BZ, CRP, venöse BGA
    Gesamteiweiß, Urin-Status (Teststreifen),
    Urinsediment (Labor)

  • Sonographie

    (Nieren, V.cava, Harnblase, Ergüsse?)

  • Sammelurin

    (Kreatinin-Clearance, Proteinurie)




3.2 Stufe B  Erweiterte Diagnostik und Nephrologisches Konsil


Erweiterte Diagnostik

  • Labor

    Serum-Eiweiß-E`phorese, Immun-E`phorese im Urin
    Ck, LDH, Bilirubin, Urin-Natrium, Phosphat, Eisen,
    Ferritin, Transferrin

  • Serologie

    ANA, dsDNA-Ak, Komplement c3/c4, ENA, ANCA,
    GBM-Ak, Phospholipid-Ak, HbS-Ag, Anti-HCV, HIV,
    Parathormon

  • Sono/Röntgen

    Duplexsono, Nierenperfusionsszinitigraphie,
    DSA-Nierenarterien, CT-Nieren/Aorta, Urologisch.-
    radiologische Untersuchungen

  • Konsile

    Funduskopie, Urologe, Hämatologe etc.

    Nephrologisches Konsil

    • Oligu-Anurie nach Volumen-Sustitution nicht reversibel ( innerhalb 24 h)

    • Akute Nierenfunktionsverschlechterung nicht reversibel

    • Chronische Niereninsuffizienz (Krea > 1.5 mg/dl) ätiologisch unklar

    • Urinsediment (Nephrologe)




3.3 Stufe C  Stationäre nephrologische Diagnostik

  • Invasive Diagnostik (Nierenbiopsie) erforderlich  (Link Nierenbiopsie)

  • Präterminal und terminal niereninsuffiziente Patienten (Krea-Clearance < 20 ml/min)

  • Komplexe diagnostische und therapeutische Maßnahmen erforderlich

  • Die stationäre nephrologische Diagnostik sollte in einer Schwerpunktabteilung nach nephrologischem Konsil in Absprache mit behandelnden Ärzten und dem Patienten erfolgen.








<< zurück zur Übersichtsseite des Medical Board Nephrologie


© Vivantes Humboldt-Klinikum, Klinik für Innere Medizin / Nephrologie